Geschäftsführungs-Besprechungen wirkungsvoll durchführen

Geschäftsführungs- und Vorstandsbesprechungen sind die "Visitenkarte" jeder Top-Führungskraft

Geschäftsführungs- und Vorstandsbesprechungen verraten viel über die Qualität der vom Top-Manager* geleisteten Führungsarbeit. In dieser "Führungsarena" laufen quasi alle Fäden zusammen. Von dieser Besprechung des Top-Management wird direkt als auch indirekt die Wirkung und Funktionsweise der Führungsarbeit (über alle Führungsebenenen hinweg) beeinflusst!


„Führung findet überwiegend in Besprechungen statt. Daher gebührt diesem Führungsinstrument höchste Aufmerksamkeit. Die Virtuosität in der Beherrschung dieses Führungsinstruments spiegelt sich nicht von ungefähr im Ansehen und in der Reputation erfolgreicher Führungskräfte.“

Jürgen Hammer


In den Besprechungen des Top-Managements jeder Organisation wird Führung vorgelebt, bewusst oder unbewusst. In positiver und oft auch kritischer Weise. Soweit es ein schriftlich verfasstes Führungskonzept gibt, gilt es sich daran zu halten. Gibt es etwas Vergleichbares nicht, dann ist das Top-Management umso mehr darin gefordert erkennbar zu machen, wie Führungsarbeit zu leisten ist, wie diese funktioniert. Und diese einzufordern, wo erforderlich auch zu unterstützen.

Mein Angebot für Sie als Top-Manager*

Ich helfe Ihnen, die von Ihnen zu leitenden Geschäftsführungs- bzw. Vorstandsbesprechungen vorzubereiten, durchzuführen als auch nachzubereiten. "Learning by Doing" werden Sie erkennen, wo es gilt ihre Führungsarbeit zu überdenken oder zu verändern. Führungsarbeit ist dabei sehr umfassend definiert, entsprechend vielfältig können die sich daraus erwachsenden Veränderungen sein. In einigen Fällen habe ich die Vorbereitung, Moderation und Nachbereitung der Geschäftsführungs- und Vorstandsbesprechungen über eine kurze Phase übernommen, um die künftigen, damit verbundenen Management-Routinen "einzuschleifen" und mich dann wieder schrittweise zurückgezogen.

Das "MÄUSCHENSPIEL" ist eine optionale Möglichkeit zu erkennen, Potenziale für Verbesserungen im Vorfeld erkennbar zu machen.


*   Um den Lesefluss nicht zu beeinträchtigen wird hier nur die männliche Form genannt, doch wird die weibliche Form gleichermaßen mitgemeint.

** Gemeint sind insbesondere Besprechungen innerhalb des Top-Managements als auch mit den dem Top-Management nachgeordneten Führungskräften. So zum Beispiel Geschäftsführungs- und Vorstandsitzungen, Besprechungen der ersten mit der zweiten Führungsebene, Bereichsleiter- und Abteilungsleiter-Besprechungen.