Die meisten Strategien scheitern an der Umsetzung

Rund 70 - 80* Prozent aller Strategien an deren Umsetzung. Ein Umstand, von dem uns Entscheider immer wieder aufs Neue berichten.

 

Die Gründe sind vielfältig und lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Es fehlt an Systematik und Transparenz in der Operationalisierung von Strategien.
  • Zu geringe Transparenz und Orientierung, kein geeignetes Monitoring der Strategie-Umsetzung
  • Unzureichende Verbindlichkeit und Konsequenz.
  • Zu knappe Ressourcen, keine verfügbaren und/oder ausreichend erfahrenen Management-Kapazitäten.
  • Strategische Zusammenhänge werden nicht erkannt, Effekte der "Ausblendung" wichtiger Einflüsse.
  • Fehlende Konsequenz in der Konkretisierung tangierender Bereichsstrategien oder gar Nicht-Erkennen von Änderungs- und Handlungsbedarfen einzelner Bereiche.
  • Mangelnde Motivation, Beharrungsvermögen und (oft verborgende) Ängste vor Veränderungen.
  • Bestehende, auch verborgende Konflikte und unterschiedliche, mitunter auch konträre Interessen.
  • Falsche Indikatoren und Herangehensweisen, einseitiger Fokus auf monetäre Kennzahlen.
  • Unzureichende Methoden und Werkzeuge, fehlendes Multi-Projektmanagement oder unzureichendes Projektmanagement-Know-how.
  • Ungeeignetes Informations- und Kommunikationsgebaren, zu wenig Erfahrungen im Management bedeutender Veränderungen.
  • Fehlendes und/oder heterogenes Know-how in der Architektur, Steuerung und Führung von Unternehmen.

Die Strategieumsetzung managen

Ich sorge dafür, dass Ziele und Strategien verbindlich und durch konkrete, plausible wie auch machbare Maßnahmen untermauert werden. Dabei helfe ich den verantwortlichen Führungskräften, die damit verbundenen Führungsaufgaben zu erkennen und diese effizient und wirkungsvoll wahrzunehmen.

*Harvard Business Manager 2006