Probleme & Führungsprobleme gleichzeitig lösen

Bei der ursächlichen Lösung von Problemen tun sich Unternehmen häufig schwer. Hier zeigt sich immer wieder: Fehlende oder unzureichende Führung erweist sich häufig als die eigentliche Ursache vieler, sehr unterschiedlich gelagerter Probleme. Meinen Klienten* helfe ich daher zweigleisig:

  1. Ich moderiere oder begleite einen systematischen Problemlösungsprozess zur Lösung des fachlich-sachlichen, eigentlichen (ggf. nur vordergründig festgestellten) Problems.
  2. Ich helfe Führungsprobleme zu erkennen, Wirkungszusammenhänge verständlich zu machen, festgestellte Führungsprobleme ursächlich und nachhaltig wirksam zu lösen.
Hammer hilft Probleme zu lösen und Problemlösungskompetenz aufzubauen
Hammer hilft Probleme zu lösen und Problemlösungskompetenz aufzubauen

1. Moderation systematischer Problemlösungsprozesse

Fehlendes Know-how, unzureichende oder falsch angewandte Methodik im Vorgehen und fehlende Rahmenbedingungen sind einige der wesentlichen Gründe dafür, weshalb Probleme zu lange ungelöst bleiben. Für die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Organisationen ist die Problemlösungskompetenz jedoch ein wichtiger Erfolgsfaktor: Ist diese gut entwickelt, werden - ganz einfach - mehr Probleme gelöst und dadurch mehr Verbesserungen - oft auch Innovationen - erzielt. Verbesserungen, die am Ende den feinen, für die Wettbewerbsfähigkeit aber entscheidenden Vorsprung ausmachen.

 

Zur Untersuchung dieser Thematik wurde Jürgen Hammer von einem deutschen Großkonzern mit der Durchführung einer umfassenden, über 12 Monate dauernden Studie beauftragt. Im Rahmen dieser Studie wurde die zugrunde liegende Problematik untersucht und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt, die eine Reihe von konzernweiten Maßnahmen und Veränderungen nach sich zogen.

 

Hier helfe ich, die Lösung anstehender Probleme zu moderieren und zu begleiten. Gleichzeitig kann ich aufzeigen und helfen, Problemlösungskompetenz auszubauen und im Unternehmen zu festigen.

2. Führungsprobleme lösen

Führungsprobleme zeigen sich in sehr unterschiedlichen Formen und Kategorien. In Veröffentlichungen und Foren werden tendenziell viele "weiche" Faktoren" als Beispiele für Führungsprobleme genannt. Diese liegen primär in der Person und im Verhalten der Führungskräfte begründet. Solche Führungsprobleme sind tatsächlich immer wieder oder zum Teil Ursache für jene Führungsprobleme, die wiederum das eigentliche, vordergründig wahrgenommene Problem ausmachen. Bedeutender sind hier jedoch Führungsprobleme in der Art, das Führung nicht, nicht ausreichend oder nicht wirksam wahrgenommen wird.

 

Wie auch immer: Ich bin in der Lage bestehende Führungsprobleme aufzuzeigen, welche es im Kontext des eigentlichen oder vordergründigen Problems zu lösen gilt. Und jeweils geeignete Lösungen und Maßnahmen ebenso.


* Um den Lesefluss nicht zu beeinträchtigen wird hier nur die männliche Form genannt, doch wird die weibliche Form gleichermaßen mitgemeint.